Digitaler Ungehorsam Politik Studium Wissenschaft

Whistleblower

Schreibe einen Kommentar

Bereits kurz nach den Veröffentlichungen der NSA-Dokumente durch Edward Snowden stellt der US-Kongressabgeordnete Frank James klar: „Wir sollten ihm [Edward Snowden] keine Gnade gewähren.“ Auch wenn Snowden in Russland mehr oder minder sicher vor Frank James ist, so nimmt die Zahl der verurteilten und sich in Haft befindlichen Whistleblower zu.  Die Anklage stützt sich in den U.S.A. mehrheitlich auf den Espionage Act aus dem Jahr 1917. Eine unvollständige Liste berühmter Whistleblower, die in den U.S.A. wegen Spionage angeklagt wurden und Dokumente US-amerikanischer Institutionen veröffentlichten, findet ihr hier:

Name  US-Institution  Jahr Veröffentlichung
Urteil
Daniel Ellsberg DoD 1971 Pentagon Papers 1973: Anklage verlangt 115 Jahre Haft, später Freispruch
Jesselyn Radack DOJ 2002 fehlender Rechtsbeistand für Taliban-Kämpfer 2013 : Strafverfahren eingestellt
Thomas Drake NSA 2006 NSA-Überwachung 2011: Ein Jahr Haft auf Bewährung
Jeffrey Sterling CIA 2006 Geheimoperationen gegen Iran 2015: 3 Jahre und 6 Monate Haft
John Kiriakou CIA 2007 Informationen über CIA-Folter 2013: 30 Monate Haft
Stephen Kim DOS 2009 Infos über Nordkorea 2014: 13 Monate Haft
Shamai Leibowitz FBI 2009 Fünf FBI Dokumente 2010: 20 Monate Haft
Chelsea Manning U.S. Army 2010 Wikileaks: Tausende Dokumente/Depeschen 2013: 35 Jahre Haft
Julian Assange Botschaften / U.S. Army 2010 Collateral Murder, Afghan War Diary, Iraq War Logs, Cablegate 2012: politisches Asyl in der ecuadorianischen Botschaft, drohen 45 Jahre Haft
James Hitselberger Navy 2012 Bahrain-Dokumente 2014: 1 Jahr Haft
Edward Snowden NSA 2013 NSA-Dokumente zur Massenüberwachung 2013: Haftbefehl

Foto: Tony Webster | CC BY 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.