Menschen Philosophie

Warum Berlin?

Schreibe einen Kommentar

Die Gespräche ähneln sich. Wieder wird über Berlin gesprochen. Gentrifizierung steht im Mittelpunkt. Erlebt der Wedding jetzt endlich seinen Aufstieg zum neuen hippen Stadtteil? Ist die vermehrte Gründung von Freikirchen im Prenzlauer Berg als bedrohlich einzustufen? Antworten auf die Umwandlung vieler Bezirke sind schnell gefunden: „Wer das Wort Gentrifizierung kennt, ist schon Teil des Problems!“ Angehende Berliner unterhalten sich über Berlin.“ „Sieben Jahre musste du durchhalten, dann kannst du dich Berliner nennen“, erklärt der Süddeutsche. Warum kommen so viele Menschen nach Berlin? „Berlin ist geil. Berlin wandelt sich. Berlin ist billig.“ Was stört dich an der Stadt? „Die unglaubliche Größe!“ Spontanität erstickt durch die Fallstricke öffentlicher Nahverkehrspläne. 

Es wird über die Metropole gesprochen, doch auch darin gelebt? Studenten sollen jetzt in Containern leben. Das Tempelhofer Feld liegt brach und die Menschen freut das. „Der alte Flugplatz sorgt für frische Luft.“ Im Görli bleibt es neblig. Am Ende wird S-Bahn gefahren. Wenn sie fährt. Schnell noch das Kindl getrunken. Stange schmeckt besser. Wünsche mir das Hildegard jetzt trällert: „Berlin, Dein Gesicht hat Sommersprossen.“ Kein Glück. Warum Dörfer in der Hauptstadt bauen? Ich trete hinaus. Das Straßenschild gibt still Antwort.

freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.