Forschung

Als Politikwissenschaftler an der Universität Potsdam  arbeite ich aktuell an meiner Doktorarbeit mit dem vorläufigen Titel Big Data und der digitale Ungehorsam“. Die Gutachter sind Professor Dr. Heinz Kleger und Dr. Ansgar Klein. Mein Projekt wird durch ein Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung unterstützt.

Was ist das Thema der Arbeit?

Digitale Protestakteure: Für die einen sind sie Helden im Kampf gegen Massenüberwachung durch staatliche Institutionen oder privatwirtschaftliche Akteure und für die anderen sind sie Verräter, die die Sicherheit westlicher Demokratien gefährden. Zahlreiche Debatten darüber kommen ohne die Nennung spezieller Namen unvollständig daher: Thomas Drake, Julian Assange, Chelsea Manning, Barrett Lancaster Brown, William Binney und Edward Snowden. Hinzukommen Gruppierungen die sich als AntiSec, GhostSec oder schlicht Anonymous aufzählen lassen. Ihre Mittel sind die Preisgabe von Geheimnissen, die Störung der Kommunikation, der Ausfall von Webpräsenzen und die massive Beeinträchtigung öffentlichen Lebens durch die provozierte Unterbrechung von vernetzter Infrastruktur.

Nach meiner vorläufigen Einschätzung sind Aktivisten, die an Konflikträndern agieren, heute zwei besonderen Bedrohungen ausgesetzt:  Zum einen benötigt ihr Protest einen gewissen Grad der Anonymität, der in ihrem technischen Habitat eine stetige Herausforderung zur Herstellung und Verteidigung darstellt.  Zum anderen besteht die reelle Gefahr der Vorhersage ihres Protestverhaltens durch Big-Data-Anwendungen. Im Rahmen meiner Doktorarbeit untersuche ich die Auswirkungen von Big Data auf digitale Protestakteure.

Dissertationsprojekt (Pageflow)

Interview

Radio Corax aus Halle (Saale) interviewte mich im März 2015 zum digitalen Ungehorsam. Es geht in dem Gespräch um »Whistleblower, Hackernetzwerke und Demokratiedefizite in Zeiten von Edward Snowden & Co«. Wir besprechen zunächst die Frage, wie es eigentlich um eine Demokratie steht, wenn Aktivisten wie Edward Snowden sich in undemokratische Staaten flüchten müssen. (Dauer: 09:57 min; Lizenz: CC BY-NC-SA 2.0 DE)