Digitaler Ungehorsam Wissenschaft

Big Data und der digitale Ungehorsam

In meiner Doktorarbeit untersuche ich den Einfluss von Massendatenauswertung auf Netzaktivisten. Dazu interviewte ich den letzten drei Jahren u.a. den ehemaligen WikiLeaks-Aktivisten Daniel Domscheit-Berg, netzpolitik.org-Redakteur Andre Meister, Stephan Urbach von Telecomix sowie die Netzkünstler Carmen Weisskopf und Domagoj Smoljo der !Mediengruppe Bitnik. Grundlage des Buches ist die politische Theorie des zivilen Ungehorsams. Durch die Analyse der Experteninterviews nach Identität, Subkultur, Gewissensentscheidung und Strategie entsteht die Idee zu einer eigenen Konzeption digitalen Ungehorsams. Die anschließende Darstellung der Effekte von Big Data auf die digitalen Protestakteure zeigt, wie die neue Technologie die Aktivisten gleichermaßen bedroht wie motiviert. 

Big Data und der digitale Ungehorsam erscheint in der Buchreihe „Bürgergesellschaft und Demokratie“ bei Springer VS für 39,99 Euro (eBook) und für 49,99 Euro (Softcover).

ISBN: 978-3-658-24158-2

Buchcover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.