Im Netz gehört mein Kind (nicht) mir

Wir veröffentlichen Fotos, Videos, Adressen, Aufenthaltsorte und Telefonnummern auf Webseiten und Profilen in sozialen Netzwerken. Jeder entscheidet für sich selbst wie viel er preisgeben möchte. In Deutschland stützt man sich dabei auf eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahr 1983. Damals wurde das „Recht auf informationelle Selbstbestimmung“ entwickelt.…